Foto: Andreas Hüser / Ostfriesische Landschaft

Das Mesolithikum im Blickpunkt 

Klaus Gerken/Daniel Groß/Stefan Hesse (Hrsg.), Neue Forschungen zum Mesolithikum. Beiträge zur Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Mesolithikum, Rotenburg (Wümme), 19.-22. März 2015. Archäologische Berichte des Landkreises Rotenburg (Wümme) 20. Oldenburg 2016. Isensee Verlag. ISBN 978-3-7308-1319-5. 19,80 €

Das Mesolithikum gehört zu den bis­weilen stiefmütterlich behandelten Epochen innerhalb der Archäologie. Umso wichtiger ist es, dass sich Forschende in diesem Bereich ver­net­zen und ein möglichst intensiver Informations­fluss gewährleistet ist. Dazu diente die 24. Jahrestagung der AG Mesolithikum, die vom 19. bis 22. März 2015 in Rotenburg (Wümme) stattfand. In mehr als 20 Vorträgen wurden neue Forschungen zum Mesolithikum vorgestellt. Der nun vorliegende Tagungsband beinhaltet 12 Aufsätze von 21 Autoren, die aus den Vorträgen hervorgegangen sind. Neben der Bearbeitung von einzelnen Fundplätzen (Pinnberg, Schlamersdorf, Wangels) werden auch Befundgruppen (Feuergruben, "Rötel"-Verwendung) behandelt, Vermittlungsstrategien betrachtet (Bachmann-Museum), Theorien überprüft (Mikrolithen und Risikomanagement) sowie Studien zu Großräumen (Mähren, „Se-Sa-Rhe- Traditionsraum“, Schleswig-Holstein, Landkreis Rotenburg (Wümme), Landkreis Main-Spessart) vorgestellt.

Der Band gibt somit einen kompakten und räumlich übergreifenden Überblick über die aktuellen Forschungen zum Mesolithikum.