Foto: Andreas Hüser / Ostfriesische Landschaft

Abschied von Dr. Wolf-Dieter Tempel †

Am 07.03.2017 verstarb plötzlich und unerwartet der ehem. Rotenburger Kreisarchäologe Dr. Wolf-Dieter Tempel (* 15.08.1937). Er zählt zu den Pionieren der niedersächsischen Kommunalarchäologie.

Nach seinem Studium der Ur- und Frühgeschichte, Völkerkunde und Anthropologie an den Universitäten Göttingen und Tübingen begann sein beruflicher Lebensweg bei der Römisch-Germanischen Kommission in Frankfurt a. M. und führte ihn schließlich wieder nach Niedersachsen, wo er zunächst als Bezirksarchäologe für Osnabrück, dann Lüneburg und schließlich 1979 bis 2002 als Kreisarchäologe für den Landkreis Rotenburg (Wümme) zuständig war. In dieser Zeit gab er wesentliche Impulse zur Einrichtung weiterer kommunalarchäologischer Dienststellen und archäologischer Arbeitsgemeinschaften. Gerade die Einbeziehung breiter Bevölkerungsschichten und die Vermittlung archäologischer Erkenntnisse lagen ihm besonders am Herzen. Er war bis zuletzt mit der wissenschaftlichen Aufarbeitung archäologischer Fundkomplexe beschäftigt und fungierte als Geschäftsführer der von ihm gegründeten Archäologischen Gesellschaft im Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.

Mit Dr. Wolf-Dieter Tempel verliert die Archäologie einen leidenschaftlichen, vielseitig interessierten und integren Vertreters ihres Faches.