Foto: Andreas Hüser / Ostfriesische Landschaft

Neue Karten zur Entwicklungsgeschichte des Jaderaumes

Karl-Ernst Behre, Die Entwicklungsgeschichte des Jaderaumes. Sechs Karten auf einem Poster, Größe 70×50 cm. Herausgegeben vom Niedersächsischen Institut für historische Küstenforschung, Wilhelmshaven, und der Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften Oldenburg. Oldenburg 2008. – Die Karte ist im Wattenmeerhaus Wilhelmshaven und in den weiteren Häusern des Nationalparks Wattenmeer sowie bei den Katasterämtern der GLL Oldenburg zum Preis von 6,00 € erhältlich.

Aus allen vorliegenden aktuellen Daten zur Entwicklungsgeschichte des Raums zwischen ehemaliger Harlebucht und Wesermündung hat Karl-Enst Behre, früher Leiter des Niedersächsischen Instituts für historische Küstenforschung in Wilhelmshaven, sechs historische Karten rekonstruiert und in einer Tafel zusammengestellt. Sie zeigen den Zustand der noch unbedeichten Landschaft um Christi Geburt und nach dem Einbruch der Harlebucht um 800 sowie nach dem Beginn des Deichbaus im Mittelalter um 1300 (nach dem ersten Jadeeinbruch), ab 1362 (nach der Großen Mandränke) und um 1520 (nach der Abdeichung der Maadebucht) und zusätzlich die Bedeichungsgeschichte des Jadebusens bis heute. Erläuterungen zu diesen Karten und zur Geschichte des Jadebusens wurden bereits 2006 in einem Sonderdruck der Wilhelmshavener Zeitung veröffentlicht. Er ist zum Preis von 1,00 € direkt bei der Wilhelmshavener Zeitung erhältlich.