Foto: Andreas Hüser / Ostfriesische Landschaft

Probleme der Küstenforschung 30

Jörn Schuster, Die Buntmetallfunde der Grabung Feddersen Wierde. Chronologie – Chorologie – Technologie. Niedersächsisches Institut für historische Küstenforschung, Wilhelmshaven; Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts, Frankfurt am Main. Probleme der Küstenforschung im südlichen Nordseegebiet 30; Feddersen Wierde 6. Isensee-Verlag, Oldenburg 2006. 279 Seiten mit 69 Abbildungen, 24 Tabellen und 31 Tafeln. ISBN 978-3-89995-391-6. Gebunden 45,00 €.

Als Band 6 der Reihe Feddersen Wierde bzw. als Band 30 der Probleme der Küstenforschung erschien im Frühjahr 2007 die Arbeit von Jörn Schuster “Die Buntmetallfunde der Grabung Feddersen Wierde. Chronologie – Chorologie – Technologie”. Schuster hat nach gründlicher Überprüfung der Funde und der Grabungsdokumentation das Material zeitlich geordnet. Seine Kartierungen tragen dazu bei, Werner Haarnagels Ansichten zum Metallhandwerkertum auf der Feddersen Wierde zu modifizieren. Anhand eingehender Untersuchungen kann Schuster detaillierte Angaben zum Herstellungsprozess vieler Stücke machen, die er mit Makrofotografien anschaulich belegt.