Foto: Andreas Hüser / Ostfriesische Landschaft

Burgen im Fluss

Burgen im Fluss. Burgenlandschaft Aller-Leine-Tal. Ein Projekt des Landkreises Soltau-Fallingbostel in Zusammenarbeit mit der Archäologischen Arbeitsgemeinschaft e. V. und dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege. Von Sigrun Ahlers, Henrike Anders, Anke von Fintel, Hans-Wilhelm Heine, Stephan Heinemann, Wilhelm Meyer, Christian Müller und Christian Schweitzer. Landkreis Soltau-Fallingbostel, Bad Fallingbostel 2005. 80 Seiten, 75 durchgängig farbige Abbildungen; farbiges Titelbild. ISBN 3-00-017281-56. Broschur 13,00 Euro.

In dem Buch wird erstmals zusammenfassend eine Burgenlandschaft vorgestellt, die überregional überhaupt nicht bekannt ist. Auf einer Strecke von 28 km zwischen Rethem und Engehausen, im Aller-Leine-Tal am Südrand der Lüneburger Heide (Niedersachsen) findet sich alle zwei Kilometer eine Burg! Archäologische Arbeitsgemeinschaft im Landkreis Soltau-Fallingbostel, kommunale und staatliche Denkmalpflege sahen ihre Aufgabe darin, diese Anlagen zu erfassen, zu vermessen, zu prospeketieren, dendrochchronologische Untersuchungen und Luftbildbefliegungen vornehmen zu lassen sowie eine erste landesgeschichtliche Einordnung zu versuchen. Von der Zerstörung bedrohte Burghügel oder Böschungen konnten wieder hergestellt werden. Typenmäßig gibt sowohl Burgen vom Typ Motte, hoch- bzw. spätmittelalterliche ringförmige Niederungsburgen, aber auch klassische viereckige Wasserburgen, die später um- oder überbaut wurden. Damit sind sowohl Grundlagen für weitere nachhaltige Erhaltungskonzepte, touristische Erschließung und zukünftige archäologische und landesgeschichtliche Forschungen geschaffen. Bezug über den Buchhandel oder den Landkreis Soltau-Fallingbostel, Bauverwaltung, Winsener Str. 17, 29614 Soltau, Tel.: 05191/970-643.