Foto: Andreas Hüser / Ostfriesische Landschaft

Tag des offenen Denkmals 11. September 2005

Der „Tag des offenen Denkmals“ findet als der deutsche Beitrag zu den „European Heritage Days“ am 11. September 2004 statt. Der diesjährige bundesweite „Tag des offenen Denkmals“ am 11. September wird unter dem Schwerpunktthema „Krieg und Frieden“ stehen.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ruft dazu auf, in diesem Jahr insbesondere alle Bauten zur Teilnahme anzumelden, die einen Bezug zum Thema haben. Das können ur- und frühgeschichtliche Befestigungen, Burgen, Kirchenburgen, historische Stadtmauern, Landwehren und Warten, Festungen, Orte kriegerischer Auseinadersetzungen oder historischer Friedenschlüsse u. v. m. sein. In fachkundigen Führungen werden auch die Archäologen Niedersachsens nicht nur zum Schwerpunktthema verschiedene Geländedenkmale und Grabungen präsentieren, Büroräume und Werkstätten für die Besucher öffnen. Auf Grund der speziellen Situation in der Archäologischen Denkmalpflege können Termine erst kurzfristig bekannt gegeben werden. Bitte beachten Sie die Ankündigungen der örtlichen Presse, in Hörfunk, Fernsehen oder den Homepages der Landkreise, Städte und Gemeinden. Die landesweite Eröffnung nimmt dieses Jahr Ministerpräsident Christian Wulff im Rathaus zu Osnabrück vor, wo die protestantischen Reichsstände den Westfälischen Frieden von 1648 unterschrieben.

Nähere Informationen finden Sie spätestens ab August online auf der Homepage der Stiftung Denkmalschutz unter www.tag-des-offenen-denkmals.de, www.denkmalschutz.de oder der Homepage des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege unter www.denkmalpflege.niedersachsen.de.