ak-niedersachsen.de

Niedersächsische Links

 
     

Nachfolgend sind einige niedersächsische Internet-Adressen aufgelistet, unter denen sich Institutionen, Institute, Museen und Vereinigungen vorstellen. Die Liste beruht noch auf einer eher zufälligen Sammlung und ist keineswegs vollständig. Bereits bestehende weitere Seiten als auch neue Internet-Präsenzen sollten deshalb an den Vorstand der Archäologischen Kommission gemeldet werden, damit sie hier Aufnahme finden können. (Gemäß geltenden Rechts wird keine Verantwortung für die Inhalte der hier aufgeführten Internet-Seiten übernommen.)

 

Neu: Nachbarwissenschaften finden Sie hier!

· Das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege orientiert über die Abteilungen des Hauses und ihre Aufgaben. Detaillierte archäologische Informationen sind nicht verfügbar.

· Die Außenstelle des Landesamtes ist die Arbeitsstelle Montanarchäologie in Goslar. Die Heimseite berichtet über frühen Bergbau und Stadtarchäologie in Goslar.

· Das Landesmuseum Hannover bringt ausführliche Informationen, einen Rundgang durch die Abteilungen und eine Schau der herausragenden Funde.

· Der Niedersächsische Landesverein für Urgeschichte e.V. unterstützt die urgeschichtliche Arbeit in Niedersachsen. Die gemeinsame Heimseite mit dem Freundeskreis der Ur- und Frühgeschichte im Landesmuseum Hannover informiert über die Aktivitäten der Arbeitsgruppen, bietet eine Bestellmöglichkeit für Publikationen und sonstigen Service.

· In einer ähnlichen Weise ist der Freundeskreis für Archäologie in Niedersachsen e.V. ausgerichtet. Besondere Schwerpunkte sind Ausstellungen und Schulprojekte.

· Das Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg bietet archäologische Funde aus seinem Arbeitsgebiet und erläutert die Besonderheiten von Moor und Torf.

· Studiert werden kann in Niedersachsen an der Universität Göttingen, Seminar für Ur- und Frühgeschichte. Die Heimseite bietet einen ausführlichen Blick auf die Voraussetzungen und die Lehrveranstaltungen.

· Die Freunde der Archäologie im Braunschweiger Land unterstützen diese Arbeit und die des Landesmuseums Braunschweig / Wolfenbüttel.

· Der Göttinger Kreisarchäologe gibt auf einer übersichtlichen Webseite Einblicke in sein Arbeitsgebiet. Zahlreiche Informationen über einzelne Projekte und Zeitstufen sind verfügbar.

· Das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung stellt sich vor und gibt Auskünfte über seine Projekte, Forschungen und Publikationen im Nordseeküstengebiet.

· Der Archäologische Dienst der Ostfriesischen Landschaft gibt jährlich zahlreiche Hinweise auf Neufunde und Ausgrabungen, Publikationen und weitere Informationen. Die Seite beinhaltet jetzt auch die Fundchroniken ab 1969 im Volltext!

· Kreisarchäologie Cuxhaven und Museum Burg Bederkesa bieten aktuelle Grabungsergebnisse und einen schönen Rundgang durch das Museum.

· Auch das Serviceangebot der Kreisarchäologie Rotenburg (Wümme) ist zu erreichen. Außer Informationen zu aktuellen Veranstaltungen sind Ergebnisse der archäologischen Arbeit u.v.m. abrufbar.

· Im Arbeitsgebiet der Stadt- und Kreisarchäologie Osnabrück liegt die eisenzeitliche Befestigung Schnippenburg, über deren aktuelle Ausgrabungen ausführlich informiert wird. Die Seite ist vielleicht richtungsweisend, wenn es um die Präsenz von Ausgrabungen im Netz geht.

· Die Stadtarchäologie Lüneburg gibt Informationen über den Förderverein Lüneburger Stadtarchäologie e.V., zu Grabungen, Ausstellungen und Publikationen, eine Fotogalerie und Online-Ausstellung.

· Aus den ersten Grabungen auf dem Schlachtfeld hat sich mit Museum und Park Kalkriese ein Pilgerort zur Varus-Schlacht entwickelt. Die Seite gibt Auskunft über Grabungsergebnisse, Veröffentlichungen, Veranstaltungen etc.

· Freilichtmuseen sind in Niedersachsen die Ausnahme. Das Archäologische Zentrum Hitzacker bietet nachgebaute bronzezeitliche Häuser, viele Aktivitäten und nun auch eine umfassende Internet-Präsenz.

· Die Archäologische Arbeitsgemeinschaft e.V. in Fallingbostel unterhält im ehemaligen Forsthaus ein Museum mit geo- und paläontologischen sowie archäologischen Themen. Ihre noch junge Internet-Präsenz soll weiter ausgebaut werden.

· Zahlreiche Museen in Niedersachsen unterhalten regionale archäologische Sammlungen. Sie sind durch vorhandene Link-Sammlungen zu erschließen, so durch die Heimseite des Landesvereins oder durch archaeologisch.de.

· Schließlich sei auf die überregionalen Sammlungen verwiesen, z.B. archaeologie-online oder eine fleißige private Zusammenstellung zur Mittelalterarchäologie, die u.a. auf Online-Publikationen verweist.

 

Neu: Nachbarwissenschaften finden Sie hier!

 

Hauptseite                               Aktuelles